Wir arbeiten gerade an unserem Logo dazu ein analoge Fundstück vom Büro Augenbluten. SDK Bestandteile ein Stück Pappe, Klebeband und Kugelschreiber.


Das Beitragsbild ist eine analoge Skizze eines unserer Facebook Profile.

10474739_695877693829914_7769019983471337693_n

Die endgültige Version ist im Vorspann unsere zugegebenermassen Digitalen Testprojekt zu sehen:

4k Test aus Chicago:



The Loop V1.1.mov (GH4 4k test in Chicago) from FREILAND on Vimeo.

100% Alttagtauglich

Wir arbeiten gerade an unserem Logo dazu ein analoge Fundstück vom Büro Augenbluten. SDK Bestandteile ein Stück Pappe, Klebeband und Kugelschreiber.


Das Beitragsbild ist eine analoge Skizze eines unserer Facebook Profile.

10474739_695877693829914_7769019983471337693_n

Die endgültige Version ist im Vorspann unsere zugegebenermassen Digitalen Testprojekt zu sehen:

4k Test aus Chicago:

The Loop V1.1.mov (GH4 4k test in Chicago) from FREILAND on Vimeo.

100% Alttagtauglich

Dauert länger ist aber schöner

Heute präsentieren wir ein Fundstück von unseren Devicehersteller Paperscreen. Das Analoge Selfie ist nicht so schnell gemacht, wie wir es bei dem digitalen Pendant schon kennen. Die Feinheiten machen aber die analoge Variante so besonders. Sehr schöne Arbeit übrigens.


Ein weiteres Phänomen ist der temporäre Analog-Selfie, der von vielen Menschen bereits genutzt wird. Die Taschenvarianten zum Schminken und Rasieren oder die fremdbestimmte Version in öffentlichen Toiletten oder die Massenversion in Schaufenstern.

100% Spiegel unseres Selbst

Dauert länger ist aber schöner

Heute präsentieren wir ein Fundstück von unseren Devicehersteller Paperscreen. Das Analoge Selfie ist nicht so schnell gemacht, wie wir es bei dem digitalen Pendant schon kennen. Die Feinheiten machen aber die analoge Variante so besonders. Sehr schöne Arbeit übrigens.


Ein weiteres Phänomen ist der temporäre Analog-Selfie, der von vielen Menschen bereits genutzt wird. Die Taschenvarianten zum Schminken und Rasieren oder die fremdbestimmte Version in öffentlichen Toiletten oder die Massenversion in Schaufenstern.

100% Spiegel unseres Selbst

Amazing - the Bookbook

Lange haben wir darauf gewartet, dass endlich die großen Marken auf den Analogtrend aufsteigen. Ikea hat ein Herz für Bücher und bringen ihr neues 2015 Bookbook raus.

Das folgende Video zeigt anschaulich, wie einfach die Handhabung ist, dabei spielt die Konzentration auf gut lesbare Texte, brillante Bilder und natürlich einfache Bedienung eine grosse Rolle.

100% Chapeau

Amazing - the Bookbook

Lange haben wir darauf gewartet, dass endlich die großen Marken auf den Analogtrend aufsteigen. Ikea hat ein Herz für Bücher und bringen ihr neues 2015 Bookbook raus.

Das folgende Video zeigt anschaulich, wie einfach die Handhabung ist, dabei spielt die Konzentration auf gut lesbare Texte, brillante Bilder und natürlich einfache Bedienung eine grosse Rolle.

100% Chapeau

The Check

Lange nicht mehr im Analog Studio gewesen – Check – Nutzen immer noch die Paperscreen Devices – Check – wir schreiben wieder – Check.

Gestern nutzte ich unsere Check App im Fullscreen Mode und das motivierte mich endlich wieder hier zu schreiben.

Die App ist relative einfach zu editieren, man nehme aus dem SDK’14 den Stift und los geht es. Ein wirklich einfaches Handling von frei editierbaren Zeilen und Spalten macht das erstellen von Checklisten zum sprichwörtlichen Kinderspiel. Das Erstellen von neuen Listen ist durch abreissen oder umblättern fertiger Checklisten sehr intuitiv umgesetzt wurden und basiert direkt auf der mitgelieferten Mechanik des Paperscreen (Printer’s Scraps) Devices.

100% Einfach

The Check

Lange nicht mehr im Analog Studio gewesen – Check – Nutzen immer noch die Paperscreen Devices – Check – wir schreiben wieder – Check.

Gestern nutzte ich unsere Check App im Fullscreen Mode und das motivierte mich endlich wieder hier zu schreiben.

Die App ist relative einfach zu editieren, man nehme aus dem SDK’14 den Stift und los geht es. Ein wirklich einfaches Handling von frei editierbaren Zeilen und Spalten macht das erstellen von Checklisten zum sprichwörtlichen Kinderspiel. Das Erstellen von neuen Listen ist durch abreissen oder umblättern fertiger Checklisten sehr intuitiv umgesetzt wurden und basiert direkt auf der mitgelieferten Mechanik des Paperscreen (Printer’s Scraps) Devices.

100% Einfach

Nummer 5 lebt!
Nachdem wir unseren Spass mit Geocaching haben und uns die letzten vier gestohlen wurden, ist jetzt das Logbuch Nummer 5 in leben gerufen wurden.
Unsere analog FAS Designerin Janice hat das Cover mit den Stiften aus dem SDK veredelt.
100% Geocahcing

Nummer 5 lebt!

Nachdem wir unseren Spass mit Geocaching haben und uns die letzten vier gestohlen wurden, ist jetzt das Logbuch Nummer 5 in leben gerufen wurden.

Unsere analog FAS Designerin Janice hat das Cover mit den Stiften aus dem SDK veredelt.

100% Geocahcing

Aus Stick mach bunt
Die aus Graz stammende Designerin Ida Kreuzer (Madebyida) begeisterte uns heute mit ihrer analogen Veredelung eines digitalen Devices. Stich für Stich entstand in mühseliger Handarbeit das Kreuzstich-Cover für ein iPhone.
Farbenfroh kommt dieser Handschmeichler daher und mach das iPhone zu einem individuellen Hingucker oder auch Sammlerstück.
Im Folgenden haben wir die detaillierte Fotodokumentation von Ida für Euch zusammengestellt. Wer Lust auf die schönen Produkte bekommen hat, sollte auf jeden Fall den neuesten Entwürfe auf Facebookfolgen.
100% Passion

Aus Stick mach bunt

Die aus Graz stammende Designerin Ida Kreuzer (Madebyida) begeisterte uns heute mit ihrer analogen Veredelung eines digitalen Devices. Stich für Stich entstand in mühseliger Handarbeit das Kreuzstich-Cover für ein iPhone.

Farbenfroh kommt dieser Handschmeichler daher und mach das iPhone zu einem individuellen Hingucker oder auch Sammlerstück.

Im Folgenden haben wir die detaillierte Fotodokumentation von Ida für Euch zusammengestellt. Wer Lust auf die schönen Produkte bekommen hat, sollte auf jeden Fall den neuesten Entwürfe auf Facebookfolgen.

100% Passion

Analog uke hos Freiland
Det har lenge vært mye å gjøre her hos Freiland, men nå er vi endelig tilbake i analog modus! Vi har også åpnet for flerspåklige innlegg fra den multikulturelle staben vår. Denne gangen på norsk.

Den siste uken har i stor grad vært dedikert til analogt arbeid og blekk, linoleum, valser og papir har fløyet i alle retninger. Resultatet vil bli offentliggjort når Guerilla Bakerys nye prosjekt „Schwester“ åpnes, men vi tillater oss å gi dere en smakebit på hva vi i det site har bedrevet tiden med.
I tillegg vil vi i nermeste fremtid også legge ut ny geocahche, og vi gleder oss til å se nye logginger i boken.
100% Analog uke

Analog uke hos Freiland

Det har lenge vært mye å gjøre her hos Freiland, men nå er vi endelig tilbake i analog modus! Vi har også åpnet for flerspåklige innlegg fra den multikulturelle staben vår. Denne gangen på norsk.

Den siste uken har i stor grad vært dedikert til analogt arbeid og blekk, linoleum, valser og papir har fløyet i alle retninger. Resultatet vil bli offentliggjort når Guerilla Bakerys nye prosjekt „Schwester“ åpnes, men vi tillater oss å gi dere en smakebit på hva vi i det site har bedrevet tiden med.

I tillegg vil vi i nermeste fremtid også legge ut ny geocahche, og vi gleder oss til å se nye logginger i boken.

100% Analog uke

Briefe sind einfach analoge Highlights
Die Akademie der Künste widmet sich dem Thema Kunst auf Briefen mit einer Art-Mail-Aktion. Wir freuen uns sehr, dass ein analoges Thema eine eigene Aktion in unserem doch so digitalen Zeitalter erhält.
In der Ausstellung sind über 700 Exponaten zu betrachten, darunter Poster, Objekte oder Kuverts in jeder spielArt. Der Schwerpunkt liegt auf Postsendungen aus der ehemaligen DDR und deren Korrespondenzpartner in Ost und West.
Zu besuchen ist die Ausstellung noch bis zum 08.12.2013 – Dienstag bis Sonntag von 11:00 bis 19:00 Uhr.
100% Brief

Briefe sind einfach analoge Highlights

Die Akademie der Künste widmet sich dem Thema Kunst auf Briefen mit einer Art-Mail-Aktion. Wir freuen uns sehr, dass ein analoges Thema eine eigene Aktion in unserem doch so digitalen Zeitalter erhält.

In der Ausstellung sind über 700 Exponaten zu betrachten, darunter Poster, Objekte oder Kuverts in jeder spielArt. Der Schwerpunkt liegt auf Postsendungen aus der ehemaligen DDR und deren Korrespondenzpartner in Ost und West.

Zu besuchen ist die Ausstellung noch bis zum 08.12.2013 – Dienstag bis Sonntag von 11:00 bis 19:00 Uhr.

100% Brief

Plakatkunst begann auch analog
Zwar wird bei uns immer noch viel am Rechner designt und gearbeitet, aber der Analogarbeitsplatz erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. So wurde neben unserer ersten eigenen Anzeige auch das Visual eines Musikfestivals analog auf den Paperscreen PRINTER’S SCRAPS entwickelt.
So hat unsere UI Designerin Janice mit Fineliner begonnen und Schritt für Schritt das Visual koloriert. Jetzt muss es leider eingescannt und am Rechner finalisiert werden.
100% Zeichenspass

Plakatkunst begann auch analog

Zwar wird bei uns immer noch viel am Rechner designt und gearbeitet, aber der Analogarbeitsplatz erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit. So wurde neben unserer ersten eigenen Anzeige auch das Visual eines Musikfestivals analog auf den Paperscreen PRINTER’S SCRAPS entwickelt.

So hat unsere UI Designerin Janice mit Fineliner begonnen und Schritt für Schritt das Visual koloriert. Jetzt muss es leider eingescannt und am Rechner finalisiert werden.

100% Zeichenspass

Aha – Analog ist schöner!?
Eigentlich sind wir eine Firma, die nicht unbedingt Werbung für Zigaretten macht, aber weil es zum Analogthema einfach passt, müssen wir es zeigen.
Unter dem Motto “Analog war schöner.” hat die Marke Nil ihre Packungen verschönert.
Besonders lieben wir die Kassette als Motiv, denn wir erinnern uns gerne an die Zeit, in der man aus dem Radio die Lieder der Hitparade aufgenommen hat und der Sprecher am Schluß des Leides mit seiner Abmoderation begonnen hat. Sehr ärgerlich wie wir fanden – Kassette von Hand zurückdrehen usw.

100% Zurück in die Vergangenheit

Aha – Analog ist schöner!?

Eigentlich sind wir eine Firma, die nicht unbedingt Werbung für Zigaretten macht, aber weil es zum Analogthema einfach passt, müssen wir es zeigen.

Unter dem Motto “Analog war schöner.” hat die Marke Nil ihre Packungen verschönert.

Besonders lieben wir die Kassette als Motiv, denn wir erinnern uns gerne an die Zeit, in der man aus dem Radio die Lieder der Hitparade aufgenommen hat und der Sprecher am Schluß des Leides mit seiner Abmoderation begonnen hat. Sehr ärgerlich wie wir fanden – Kassette von Hand zurückdrehen usw.

IMG_0175

100% Zurück in die Vergangenheit

  • 1 / 7